Suche in der Bibliothek
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Ü Y Z Ö

ADAMS, Douglas  
reist gern per Anhalter durch die Galaxis, die so groß ist wie seine Fantasie und Ironie überschäumend. Deswegen benötigte er für seine vierbändige Trilogie auch fünf Bücher (wobei einige meinen, mit zwei Bänden wäre sie besser gelungen; aber einer, der mit Im Spiegel der Möglichkeiten auch mit fünf Büchern in einem angetreten ist, hält sich da besser raus).

Adams beschäftigt sich in ihnen, wie man etwa in »Michls Bücherecke« feststellen kann Link oder durch eigenes Lesen Link , mit dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest. Wer sich mit Adams beschäftigen will, dem empfehle ich Link , Link , Link oder gleich "seine Ex-" Homepage Link .

Wer sich aber mit dem Rest auseinandersetzen möchte, stößt bei ihm und bei mir auf zwei unterschiedliche Antworten auf die letzte aller Fragen (siehe Antwort 42, dort beantwortet Ihr Computer auch die verbliebenen Fragen zu Adams, seinen Büchern und allem). Das hat nichts mit Dualismus zu tun, aber viel mit Unwahrscheinlichkeit: wahrscheinlich ist seine unwahrscheinlicher. Doch zugegeben, ohne seinen Unwahrscheinlichkeitsantrieb wäre ich wahrscheinlich weniger weit in den Möglichkeitsraum vorgestoßen. – Daher bin ich ihm und seiner Fantasie sehr dankbar.

Der geneigte Leser der Abenteuer mag dort möglicherweise mehr Anspielungen auf Adams entdecken als vom Autor (egal, ob er sich Adams oder Durwen schimpfen lässt) verfasst. Das macht nichts, im Gegenteil!

p.s.: Derzeit entsteht ein neuer Reiseführer: »Per Anhalter durch den Möglichkeitsraum«. Falls Sie sich gerade in jener Gegend aufhalten und jemanden mitnehmen würden, dann mailen Sie bitte an heureka@ureda.de, an Ford Prefect oder gleich an sich selbst.

Nachtrag am 12. Mai 2001: Gestern starb der Kultautor mit 49 Jahren in Kalifornien an einem Herzanfall – beim Sport. Er hat nicht der Lebensführung seines stets Morgenmantel tragenden Helden Arthur Dent entsprochen, der so was nie getan hätte (Sport treiben meine ich, vom Sterben ganz zu schweigen). Wie heißt es kurz vor Schluss im fünften Band der Trilogie?: »... aber ihm (Arthur) war plötzlich sonnenklar, dass nichts mehr zu tun blieb, weder jetzt noch damals. ... Ein ungeheuer friedliches Gefühl überkam ihn. Er wusste, dass jetzt alles, ein für allemal, endgültig vorbei war.« Hey Douglas: Don't panic!


  Portal

Per Anhalter durch die Galaxis
Fantasie
Universum
Fantasy
Dualismus
Möglichkeit
Möglichkeitsraum
Unwahrscheinlichkeit
Wahrscheinlichkeit
Antwort 42

Ureda

Impressum / Haftungshinweis Ureda © 2002K.-J. Durwen