Suche in der Bibliothek
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Ü Y Z Ö

AKADEMIE  
hieß die Schule des Platon in Athen, weil er sie um 387 v.Chr. im Hain des Heros Akademos nordwestlich der Stadt errichtete (siehe dazu Link auf der sehr lobenswerten Domain des ZUM Internet e.V. mit Materialien speziell für Schüler und Lehrer).

Es war eine Philosophenschule wie die von Ureda, die man Im Spiegel der Möglichkeiten erblicken und erleben kann. Doch gibt es einige Unterschiede: In der Akademie vor den Toren Athens wirkten die Philosophen überhaupt (Platon und Aristoteles), es gab weit mehr als zwei Schüler, und diese waren selten weiblich. Darauf achtete Platon, der Knaben liebte und Frauen für die Wiederverkörperung zänkischer Männer hielt. Ganz fern halten konnte man das weibliche Geschlecht jedoch über die Jahrhunderte nicht, denn geschlossen wurde die Athener Akademie erst 529 n.Chr. (Vertiefung über auch Link ).

1582 erlebte sie dann – Platon glaubte ja schließlich daran – eine Wiedergeburt: Die Medici gründeten in platonischer Tradition die Accademia (della Crusca) in Florenz Link , die dann wiederum Vorbild für die Académie francaise und viele andere im 17. Jahrhundert wurde, zunächst eher Einrichtungen der Geisteswissenschaften und der schönen wie auch freien Künste (stellvertretend etwa die in Berlin: Link ), später auch naturwissenschaftliche (etwa die Preussische Akademie der Wissenschaften, deren Nachfolgerin die Berlin-Brandenburgische ist: Link ) und technische Einrichtungen (für die ich die in Ostfildern nennen will, weil ich da auch schon mal tätig war: Link ) sowie für die Abschätzung der Technikfolgen, wozu in Stuttgart Vorbildliches geleistet wurde Link , weswegen man sie auch auflöst, denn Technikfolgen abzuschätzen könnte den Verkauf der Technik hemmen.

Heutzutage gibt es eigentlich für alles und jedes eine Akademie: von solchen für Führungskräfte über Heimwerker, Sprachen und Naturschutz Link (obwohl für die Natur der Aristoteles zuständig war) bis hin zur Kosmetik (für Frauen, oh Platon!). Es gibt Internet-Akademien und solche für Neue Medien, wie die renommierte Einrichtung in Ludwigsburg, an der die DVD zu diesem Projekt hier mit "Uri Schmetterling" entsteht Link , oder die bekannte Akademie für Gestaltung in meinem Heimatkreis: Link . Ferner gibt es Alten- Link , Frauen- (schon wieder!) Link und Link .

Das alles hätte dem alten Platon mit seiner überirdischen Blickrichtung, Frauen- und Naturverachtung wohl wenig gefallen. Eher vielleicht die virtuellen Akademien (etwa Link ) , die Teleakademien (an der belegte ich einen Kurs: Link und bestimmt die "Academia Platonica" Link , die sich mit den Platonikern beschäftigt. Mit platonischen, philosophischen, religiösen und vielen anderen Themen können auch Sie sich nicht zuletzt bei den Evangelischen (Linkliste unter Link ) oder Katholischen Akademien (Liste unter Link ) beschäftigen. Ökumenische Akademien wären mir lieber, denn die Lehre der zwei Welten, die Platon in seinem Hain verkündete, ist schon gespalten genug.


  Portal

Philosophie
Ostfildern
Platon
Aristoteles
Athen
Wiedergeburt
Kunst
Wissenschaft
Technik
Medien
virtuell

Ureda

Impressum / Haftungshinweis Ureda © 2002K.-J. Durwen