Suche in der Bibliothek
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Ü Y Z Ö

MILCHSTRAßE  
Die Bezeichnung »Milchstraße« für unsere eigene Galaxie ist anschaulich (das milchig-helle Band am dunklen Nachthimmel), wenn auch volkstümlich. Sie ist natürlich wesentlich älter als die Erkenntnis, dass es sich um die relativ nahe gelegenen Sterne der spiralförmigen Sternansammlung handelt, zu der auch »unsere« Sonne gehört.

Mit dem Begriff Galaxis demonstriert man Wissenschaftlichkeit und kann ihn sich von Ben Schwarz erklären lassen unter Link , auf Link klicken oder das Ganze bei Andi Kronawitter unter Link vertiefen. Selbstverständlich kann man auch die sehr umfangreiche Domain Link aufsuchen, und es stehen allein im deutschsprachigen Raum rund 20 Universitäts- und Forschungsinstitute und 70 Sternwarten und Planetarien zur Verfügung, die Sie mit weit über 500 anderen einschlägigen Links (auch schon beinahe astronomische Zahlen) unter Link finden.

Ich bleibe bewusst beim einfachen Begriff Milchstraße, unter dem man auch sehr fundierte und sachliche Information findet, etwa im Astro-Lexikon von Roland Brodbeck unter Link . Kurz und informativ kann man sich über die Milchstraße auch auf der Page der Amateurastronomischen Vereinigung Göttingen unter Link informieren (und sollte dann dort ruhig noch etwas stöbern). Zu empfehlen weiterhin aus den Beispielen persönlichen Engagements die Facharbeit von Andrea Christiane Beutlhauser (Link ). Auf solchen Seiten und hier im Spiegel-ABC darf man auch ganz unwissenschaftlich sagen, dass die Milchstraße auch schön ist (wozu ich auf entsprechende Fotos von Michael Kunze und Kollegen verweise Link ).

Sieht man sich diese Bilder an, muss man fragen, ob so ein Kannibale aussieht? – Ja, wenn man dieses Sprachbild für die Tatsache verwendet, dass unsere Milchstraße sich zurzeit eine andere Galaxis, den Saggitarius-Zwerg, einverleibt. Doch man kann auch von Vereinigung sprechen und Begriffe der Vorsokratiker verwenden, für die Liebe und Hass durchaus wissenschaftliche Vokabeln waren, und Schönheit übrigens auch. Derartige Begriffe und Bilder werden daher auch überwiegend im Spiegel der Möglichkeiten verwendet, der wissenschaftlich Fundiertes von der Atomphysik bis zur Astrophysik, aus Biologie und Philosophie romanhaft schildert und in universale Zusammenhänge stellt. In den in diesem Spiegel miterlebbaren Abenteuern reist man auch per Anhalter durch die Galaxis oder mit der Enterprise und landet doch immer im eigenen Denken, das den Bogen vom kosmischen Ganzen zum alltäglichen Ich spannt. – In diesem Sinn findet man das Universum virtuell in sich selbst und die Milchstraße auch real auf der Erde: etwa in Zurwies im Allgäu.

Dort produziert nämlich eine Biokäserei (Link ) meine Lieblingskäse und liegt bezeichnenderweise an der »Milchstraße«. Sie – die Käserei – ist auch im Verband Slow-Food, der sie – die echte Milchstraße – aber wohl auch aufnehmen würde: Denn wer nimmt sich sonst noch zwei Milliarden Jahre lang Zeit, um einen Sagittarius-Zwerg zu »verspeisen« (wie man unter diesem Stichwort nachlesen kann).

  Portal

Galaxie
Universum
Sagittarius-Zwerg
Kosmos
Vorsokratiker
Liebe
Bild
Per Anhalter durch die Galaxis
denken
Spiegel
Enterprise

Ureda

Impressum / Haftungshinweis Ureda © 2002K.-J. Durwen