Suche in der Bibliothek
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Ü Y Z Ö

ANTWORT 42  
Auf einem sehr weit entfernt liegenden Planeten konstruierte man einmal einen Super-Computer, Deep Thought genannt (Bild: Link ), der, noch ehe seine Datenspeicher überhaupt miteinander verbunden waren, schon »Ich denke, also bin ich« sagte. Gebaut wurde er, um die Frage nach dem Sinn des Lebens, des Universums und allem zu beantworten. Nach nur 7,5 Millionen Erdenjahren war das Rätsel gelöst. Deep Thought verkündete mit unsagbarer Erhabenheit und Ruhe: »Zweiundvierzig«.

Wenn Sie jetzt so wissend lächeln wie Deep Thought, dann kennen Sie »Per Anhalter durch die Galaxis« und dessen Fortsetzungen von Douglas Adams, kennen Ford Prefect (mit Hompage, auf der man nichts findet, sich aber ins Gästebuch eintragen kann: Link ), Arthur Dent (hier mal ordentliche Infos zu ihm, Fort und dem Rest: Link ), den Babelfisch (Link ) oder den depressiven Roboter Marvin (ein Bild unter Link und u.a. mit ihm Downloads unter Link ). Dann brauchen Sie nicht unter Link im Anhalter-Lexikon nachzuschlagen und wissen, dass die alle und natürlich die Trilogie und Adams (Link von Guido Wanner mit vielen Links) Kultfiguren sind. Dann verstehen Sie auch die sonst oft unverständlichen Namensgebungen und Anspielungen im Netz (Chatrooms, die »Antwort 42« heißen, Übersetzungsprogramme namens »Babelfisch«, Leute, die sich Pseudonyme wie »Fort Perfect« zugelegt haben, Storys wie »Per Anhalter reisen mit Star Trek« (Link ) und terrestrische Ausgaben des Hitchhiker's Guide (Link )). Nur meine Abenteuer verstehen Sie noch lange nicht. Und ich verstehe nicht, dass ich noch auf kein real existierendes Restaurant gestoßen bin, das sich »Am Ende des Universums nennt« (Link ), obwohl ich bei einigen schon dachte, sie befinden sich ganz bestimmt dort (oder gar dahinter, was den Service angeht).

Falls Sie aber ein(e) Leser(in) sind, der/die das alles nicht versteht, dann können Sie den Anfang von allem nachlesen unter Link , den entsprechender Auszug mit Deep Thougt bei Verlag 42 unter Link oder beim 42-Erste-Hilfe-System der Uni Stuttgart (Link ), die damit jeweils ihre Namensgebung begründen. Diese Auszüge aber bringen nicht viel, wenn man nicht das Ganze kennt. Daher empfehle ich die Bücher von Adams und noch mehr meines; denn wenn Band 4 des Dreiteilers (»Macht's gut und danke für den Fisch«, siehe zu den verschiedenen Romanen Inhaltsangaben von Benjamin Kiesewetter unter Link ) mit: »Es steckt ein Sinn in dieser Geschichte, aber der ist dem Chronisten im Augenblick entfallen« endet, dann gilt das wirklich nur für die fünf Bände von Adams und nicht für meine fünf, die in einem Band vereint sind, damit nichts entfallen kann. – Genau darum rate ich keinem Adams-Leser, in den Spiegel der Möglichkeiten zu schauen, denn da geht’s sehr ernst zu: Man sieht sich in Spiegeln nämlich selbst!

Ganz ernst – und zwar wirklich, obschon hier der lockere Ton vorherrscht – wird dort klargestellt und begründet, dass die Antwort »42« falsch ist. Auch Pi ist falsch, obwohl das als richtige Lösung auf der Page Link verkauft und sogar dreist behauptet wird, 42 sei nur die Antwort auf die Frage, was 7x8 ist. Dieses Ergebnis könnte man glatt auf die Homepage (Link ) bringen, denn dort werden einem »Module, die die Welt nicht braucht« angeboten: etwa ein Seitenklickzähler mit römischen Ziffern oder der Selfchat.

Wirklich gebraucht werden Anregungen, wie Adams sie voller Kuriosität und dennoch Sinn gibt und viele zur Sinnsuche bewegen (etwa »CyberJack IV« im Adam‘schen Sinn unter Link ) oder zu der Erkenntnis führen, dass richtige Antworten keinen Sinn geben, wenn die Frage falsch gestellt ist (echte und ernste Tipps zum richtigen Fragenstellen unter Link ). In Ureda (dem hier im Netz und dessen Vorbild im Buch) suchen bekanntlich auch die Antworten die Fragen. Und das Leben, das Universum und Sie und ich als Rest verdanken nach dem letzten Stand der Wissenschaft einem kleinen kosmischen Ungleichgewicht, das zum Urknall führte, die Existenz. Und das betrug 0,0028. Also nix mit 42, obwohl die Zahl auch nicht übel ist, weil man von 10 hoch 42 Atomen im Weltall ausgehen kann. – Don‘t panic!

  Portal

Adams
Per Anhalter durch die Galaxis
Denken
Descartes
Computer
Roboter
Urknall
Universum
Spiegel
Netz
Star Trek
Star Trek-Universum

Ureda

Impressum / Haftungshinweis Ureda © 2002K.-J. Durwen